Hanami – Dango Rezept

 

Hanami-Dango ist ein traditionelles japanisches Gericht, das besonders beliebt zur Frühlingszeit ist.
Es besteht aus einem grünen, einem weißen und einem rosa Teigbällchen.
Das rosa Teigbällchen steht für die blühenden Kirschblüten im Frühling, das weiße für den letzten
Schnee der im Frühling noch hier und da liegt und das grüne für die neuen Blätter auf den Bäumen.
(Eine andere Interpretation der Farben: rosa und weiß für Glück; grün als Abwehr des Bösen)————————————————————————————————————————————

Zutaten:
60g Shiratama – ko (Klebreismehl)
40g Jo-shin-ko (Reismehl)
Rote Lebensmittelfarbe [oder „Freeze-dried strawberry powder“] für den rosa Teig
1 voller Teelöffel Matcha (grüner Tee); [oder Yomogi-ko (getrocknetes Wermut Pulver)] für
den grünen Teig

Bei Bedarf (weil Mehlbällchen eher fad schmecken):
70g Staubzucker (Menge kann nach Geschmack variiert werden)
50-70g Seidentofu


————————————————————————————————————————————

Zubereitung:

  1. Klebreismehl, Reismehl und Zucker mischen
  2. Tofu hinzugeben und verrühren
  3. Vorsichtig nach und nach löffelweiße Wasser hinzugeben, bis ein Mürbteig-ähnlicher Teig entsteht. (Wenn der Teig ohne Tofu zubereitet wird, den Teig mit 90ml-100ml Wasser zubereiten.)
  4. Den Teig in 3 gleiche Teile teilen: Ein Teil wird mit der roten Lebensmittelfarbe eingefärbt bis sich der Teig rosa färbt. Der zweite Teil wird mit einem kleinen Löffel Matcha eingefärbt. Der dritte Teil bleibt weiß.
  5. Aus jeder Farbe einige kleine Bällchen formen und in kochendem Wasser kochen.
  6. Wenn die Klößchen an der Wasseroberfläche schwimmen, eine weitere Minute kochen lassen.
  7. Die Teigbällchen aus dem heißen Wasser nehmen und zum Abkühlen in eiskaltes Wasser geben.
  8. Wenn sie abgekühlt sind, werden die Teigbällchen auf einem Holzspieß in der Reihenfolge grün, weiß und rosa aufgespießt.